Erzählcafés ‚Der Start ins Leben‘

zuhören, sich austauschen, voneinander lernen

Das 1. Schüler_innen- Erzählcafé am 28. Januar 2016 in Potsdam

Erzählcafé Potsdam, 28.1.2016

Erzählcafé in Potsdam am 28.1.2016:

Für die 13 Schülerinnen und Schüler der Sportschule Potsdam war es schon etwas Besonderes, zum ersten Mal ein Geburtshaus von innen zu sehen. Die Hebamme Peggy Jahnel führte durch die Räume und beantwortete dabei schon erste Fragen. Nach einer kleinen Stärkung begann das, wozu sie eigentlich gekommen waren: Das Erzählcafé zu Schwangerschaft und Geburt. An vier Tischen saßen jeweils Schüler_innen und eine Zeitzeugin, die zu Beginn des Gesprächs von ihrer persönlichen Erfahrung berichtete. In zwei Gesprächsrunden wurden die Fragen „Was ist eine gute Geburt?“ und „Was war wichtig – wie möchte ich eine gute Geburt?“ miteinander erörtert. Dabei konnten die zahlreichen Fragen und auch Sorgen der Jugendlichen in Bezug auf Kinderkriegen direkt beantwortet werden. Wichtig war es, nicht nur von der eigenen Mutter etwas über das Thema zu erfahren. 

Tischdeckenzitate –

Für eine gute Geburt möchten die Schüler_innen:
„Schöne Atmosphäre, vertrautes Umfeld, Unterstützung durch erfahrene Hebamme, langer Zeitraum des Kennenlernens der Hebamme, Nähe, Geborgenheit, wenig Eingriffe unter der Geburt, Zeit haben können, Begleitung durch Partner und/oder Familienangehörige oder Freundinnen, bei einer normalen Geburt keinen Arzt, gesundheitliche und persönliche Sicherheit.“